Interessante Einblicke bekamen die Mitglieder und Gäste der DFG bei einer Waldführung mit Roland Brauner, stellvertretendem Leiter des städtischen Forstamtes. Man traf sich am Unterkirnacher Bahnhöfle und spazierte in Richtung Wildgehege Salvest. Viele Fragen wurden gestellt, auch von den anwesenden Kindern, und von Herrn Brauner anschaulich beantwortet.

Wem gehört eigentlich der Wald? Gab es früher mehr Wald als heute? Wie erkennt man, ob ein Zapfen von der Fichte oder von der Tanne stammt? Erkennen die Förster bereits Auswirkungen des Klimawandels?

Fotos aus früheren Jahrzehnten zeigten, wie hart die Arbeit der Förster und Waldarbeiter war, bevor moderne Maschinen diese Arbeit erleichterten.

So gab es noch viel Gesprächsstoff bei der anschließenden Einkehr im Gasthaus Breitbrunnen.