60 Jahre Städtepartnerschaft Pontarlier – Villingen, ein Grund zum Feiern!

1964 wurde die Partnerschaft zwischen Pontarlier und Villingen (heute VS) begründet. Dieses Jubiläum nahmen die Partnerschaftsvereine beider Städte zum Anlass, ein Wochenende lang in Villingen zu feiern und die Freundschaft zu pflegen.

Bei einem Mittagessen in der Innenstadt konnten die Gäste sich nach der Anfahrt stärken und man freute sich über das Wiedersehen.

Anschließend lud die Stadt zu einem festlichen Sekt-Empfang im Franziskanerfoyer ein. Bürgermeister Detlev Bührer, der eigens aus Stuttgart angereiste Generalkonsul Gaël De Maisonneuve und François Hanrot als Vertreter der Gäste sprachen über die Bedeutung der deutsch-französischen Freundschaft, die 1963 von den Staatschefs Charles De Gaulle und Konrad Adenauer begründet wurde und die auf kommunaler Ebene in vielfältiger Weise gelebt wird.

Anschließend führte Karin Neubarth-Raub durch den Magdalenenberg-Saal und erläuterte die Funde aus dem bedeutenden Grabhügel der Keltenzeit.

Ein geselliger Abend im Restaurant schloss sich an, die angeregten Gespräche wurden ergänzt durch einen nostalgischen Chansonvortrag von Edouard Nguyen.

Am nächsten Tag begab sich die Gruppe nach Bad Dürrheim zum Narrenschopf, wo fachkundige Führerinnen die historischen Hintergründe der Fasnachtsbräuche erklärten.

Ein gepflegtes Mittagessen im Kurhaus rundete das Programm ab, bevor es hieß „Au revoir, les amis“.

60 ans de jumelage parmi Pontarlier et Villingen – une raison de fêter!

En 1964, le jumelage entre Pontarlier et Villingen a été créé. A cause de cet anniversaire, les deux associations franco-allemandes ont décidé de se rencontrer à Villingen et de cultiver leur amitié. Un déjeuner au centre-ville a permis de se restaurer et de se revoir.

Ensuite, la municipalité a invité à une réception avec vin d’honneur au musée Franziskaner. Monsieur le maire Detlev Bührer, le Consul général Monsieur De Maisonneuve et François Hanrot de l’ACFA ont pris la parole en mentionnant l’importance des bonnes relations franco-allemandes, initiées par les chefs d’Etat Charles de Gaulle et Konrad Adenauer en 1963.

Une visite de la chambre funéraire de l’époque celtique, découverte dans les environs de Villingen et exposée au musée, a été la suite du programme, avant de se retrouver pour la soirée conviviale avec un repas italien et avec des chansons présentées par Edouard Nguyen.

Le lendemain, le groupe s’est rendu à Bad Dürrheim où une visite guidée a permis de comprendre le fond historique de la Fasnet avec ses costumes et ses masques.

Après un bon déjeuner dans le Kurhaus, il fallait dire „Au revoir“.


Eine Antwort auf „60 Jahre Städtepartnerschaft Pontarlier – Villingen, ein Grund zum Feiern!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert